Der Fachlehrgang dokumentiert vorhandene wirtschaftliche Einsparpotenziale im Betrieb, entwickelt Ansätze für Verbesserungsmöglichkeiten und analysiert gemeinsam mit dem Unternehmer oder Betreiber Systemlösungen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten die Befähigung zur ganzheitlichen Analyse der relevanten Energieströme, um eine Verbesserung der Energieeffizienz und damit eine Senkung der Energiekosten zu erreichen. Sie führen unter Anleitung konkret eine Energieanalyse bei einem Betrieb durch und erstellen einen Beratungsbericht, der im Anschluss präsentiert wird.

Die Energieberatung von Betrieben wird zukünftig an Bedeutung zunehmen. Insbesondere in KMU liegen enorme Einsparpotentiale brach. Förderprogramme des Bundes und des Landes Baden-Württemberg erleichtern den Einstieg in diese Tätigkeit. Fachleute werden in einschlägigen Listen - insbesondere der KfW-Beraterbörse  - geführt und sind für ratsuchende Unternehmer somit leicht auffindbar. Der Kurs stellt einen Baustein dar, um den Zugang in dieses Tätigkeitsfeld und in solche Listen und Programme zu öffnen. Erfahren Sie hier mehr...

Fortbildungsstunden für KfW-Listung / Kurstage einzeln buchbar
Alle Kurstage können auch separat gebucht und von zugelassenen Energieberatern als Nachweis von Fortbildungsstunden für die Listung auf der KfW-Beraterbörse genutzt werden. Die Kursinhalte für die einzelnen Tage entnehmen Sie bitte dem detaillierten Stundenplan (s.u.).

Zusatzqualifikationen für KMU-Berater (Fortbildungsstunden für KfW-Listung)
Zugelassene Berater müssen künftig regelmäßige Zusatzqualifikationen nachweisen, die nicht länger als zwei Jahre zurückliegen dürfen, um ihre Listung bei der KfW aufrecht zu erhalten. Die Akademie bietet regelmäßig Fachseminare an, die den KfW-Richtlinien entsprechen. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter Praxisseminare für KMU-Berater.

Diese Fortbildung wird durch verschiedene Kammern und Verbände anerkannt. Mehr dazu unter Bildungsanerkennung.
 


Fachkursförderung

Unterstützt durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.
Teilnehmer aus Baden-Württemberg können eine Bezuschussung der Teilnahmegebühr von bis zu 50% erhalten. Fördervoraussetzungen und Antragsformular finden Sie hier (Im Reiter unter "ESF-Fachkursförderung").